TERRACOTTA - MW-PROTECT®

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

EASY TO CLEAN

Easy to Clean > Terracota




TERRACOTTA
 


Terracotta ist ein künstlich hergestellter, auf Lehm basierender Baustoff, der vor allem in Südeuropa verwendet wird, aber auch hierzulande immer beliebter wird. Durch seine mikroporöse Struktur werden wässrige und ölhaltige Verschmutzungen besonders schnell aufgenommen und können - wenn überhaupt - nur mit hohem Aufwand wieder entfernt werden. Terracotta wird meistens im Außenbereich für Fußböden, zum Beispiel auf Terrassen und Balkonen, angewandt. Wenn hier Mahlzeiten eingenommen werden, können Flecken von heruntergefallenen Lebensmitteln, wie zum Beispiel von Olivenöl, Rotwein und Senf, dauerhaften Schaden anrichten. Hier hat sich unser Produkt MW-Protect® MMC zur Vereinfachung der Entfernung solcher Flecken bewährt.

 




TERRACOTTA MIT UND OHNE MW-PROTECT® MMC


Hier wird die Wirksamkeit von MW-Protect® MMC anhand vom Beispiel Olivenöl gezeigt. Auf dem ungeschützten Terracotta wird das Öl innerhalb von Minuten tief in den Stein aufgesogen, auf dem geschützen Terracotta verbleibt das Öl auf der Oberfläche und dringt nicht in den Stein ein.

 

Das Öl wird in Windeseile aufgesogen und dringt tief in den Stein ein.

 
 

Das Öl verbleibt an der Oberfläche und kann dem Terracotta nichts anhaben.

 



SCHUTZWIRKZUNG VON MW-PROTECT® MMC AM BEISPIEL TERRACOTTA MIT ANDEREN VERUNREINIGUNGEN ALS ÖL


Auch andere Materialien verunstalten den Stein nicht nur, sondern können ihn sogar beschädigen. Beim Ausprüfen des Steins sieht man, wie Verschmutzungen eindringen und die Oberfläche sogar beschädigen können, Senf "frisst" sich z.B. in den Stein hinein.

Ungeschützter Terracotta, Verunreinigungen
dringen ein und zerstören

Geschützter Terracotta, Verschmutzungen können rückstandsfrei entfernt werden.


Auf der rechten Seite ist der Stein mit der Schutzbeschichtung zu sehen, sie kann mit einem handelsüblichen Bodenreiniger restlos gereinigt werden.

Auf Anfrage geben wir Ihnen gern weitere Informationen und Anwendungsbeispiele.

 




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü